Leipzig

Leipzig ist mit rund 600.000 Einwohnern die größte Stadt Sachsens und blickt auf eine lange, reiche Geschichte zurück. Die Stadt stellt ein wichtiges Handels- und Industriezentrum der Region dar, außerdem ist sie ein zentraler Verkehrsknotenpunkt in der Gegend und besitzt eine hohe Lebensqualität. Das wussten auch schon Berühmtheiten wie Goethe oder Komponisten wie Bach, Mendelssohn und Wagner, die hier arbeiteten und Leipzig zur Musikstadt machten. In der Nähe von Leipzig wurde Napoleon endgültig geschlagen, auf der Leipziger Messe zeigen seit knapp 900 Jahren Hersteller ihre neusten Produkte und die hiesige Universität zählt zu den ältesten des Landes. 1989 zeigten die Einwohner besonderen Mut, begannen gegen die Herrschaft der SED zu protestieren und ebneten damit den Weg für den Fall der Mauer, die friedliche Revolution. Heute zieht die Stadt am kleinen Fluss Pleiße immer mehr Einwohner an, wächst jedes Jahr weiter und trägt mittlerweile auch den inoffiziellen Beinamen „das neue Berlin“.

Leben in Leipzig

In Leipzig lebte es sich schon immer recht komfortabel, seit einigen Jahren aber boomt die Stadt. Nachdem die New York Times die Stadt vor ein paar Jahren auf ihre „Must see“-Liste gesetzt hatte, sprach sich sehr schnell herum, dass Leipzig eine Reise wert ist. Viele kamen, sahen und – blieben. Kein Wunder: Die Stadt verfügt über eine wunderbare Altbausubstanz und (noch) vergleichsweise geringe Mieten. Mit Oper, Galerien, Clubs und Museen lässt die vielfältige Kunst- und Kulturszene garantiert keine Langeweile aufkommen. Die Studenten der Universität und der verschiedenen Hochschulen tragen ihren Teil dazu bei, neue Stadtviertel und alte Leerstände zu beleben. Die Stadt besitzt zahlreiche Parks und liegt zur Freude vieler in der Leipziger Tieflandsbucht – hier gibt es kaum einen Hügel oder Berg, alles flach, sodass das Fahrrad für viele Leipziger Transportmittel Nummer 1 ist. Rings um die Stadt wurde lange Zeit Braunkohle abgebaut. Die davon übrig gebliebenen Löcher in der Landschaft werden nach und nach geflutet, sodass Leipzig eine Umgebung aus etlichen Seen bekommt. Sonntags mit dem Rad durchs Grün an den See – ganz normal hier.

Arbeiten in Leipzig

Die praktische und zentrale Lage von Leipzig – Autobahnkreuz in der Nähe, Flughafen, zwei Stunden bis Berlin – haben auch viele Unternehmen erkannt und sich hier verstärkt angesiedelt. Amazon und DHL nutzen die logistisch gute Lage der Stadt, auch Porsche und BMW sind hier nicht zu weit von ihren Zulieferern und Kunden entfernt. Viele Jobs lassen sich demnach in der Logistik oder der Automobilbranche bzw. dem Autobau finden. Die Energiewirtschaft ist mit einigen Firmen in der Stadt vertreten, ebenso der Banken-, Finanz- und Verischerungsbereich. Auch in der Forschungs- und Medizinbranche arbeiten viele Leipziger. Das Universitätsklinikum hat über 4000 Angestellte, das Leipziger Herzzentrum ist das weltweit größte Krankenhaus, das auf Herzerkrankungen aller Art spezialisiert ist. Dort und in etlichen anderen Kliniken der Stadt ist so gut wie jedes medizinische Fachgebiet vertreten, bei der Suche nach dem passenden Job kann z.B. krankenschwesterjobs.de helfen. Seit Jahren sinkt die Arbeitslosigkeit in Leipzig immer weiter – die Chancen, hier den passenden Job zu finden, stehen also gar nicht schlecht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*